Justtime

Vertretung einer Personalleiterin während der Elternzeit

In diesem spannenden HR Interimmandat konnte ich die Restrukturierung eines Unternehmens aus der Kosmetikbranche begleiten. Als Interim-Personalleiterin vertrat ich die Stelleninhaberin in ihrer Elternzeit. Zur Personalabteilung gehörten zwei Mitarbeiter und mehrere Auszubildende.

Das Restrukturierungsprojekt brachte es mit sich, dass das Unternehmen sich von einigen Mitarbeitern trennen musste. Dazu gehörte auch eine Mitarbeiterin aus meinem Team. Meine Aufgabe bestand unter anderem darin, die Stellen dieser Mitarbeiter zu bewerten – und angemessene Aufhebungsverträge anzubieten. In allen Fällen gelang es, einvernehmliche Lösungen herbei zu führen und Beendigungsvereinbarungen zu schließen.

Interessenausgleich und Sozialplan

Einen weiteren Schwerpunkt der Tätigkeit bildete ein Projekt zum Outsourcing der Logistik an einen Dienstleister. Gemeinsam mit dem Betriebsrat und einem externen Anwalt verhandelte ich den Interessenausgleich und einen Sozialplan. Nachdem der Käufer feststand ging es darum, die einzelnen Positionen und Mitarbeiter, die übernommen werden sollten, zu bewerten und mit dem Käufer entsprechende Vereinbarungen zu treffen, dem Betriebsrat vorzustellen und die endgültigen Maßnahme zu besprechen.

Neben diesem Projekt habe ich die strategische und operative Personalarbeit geleistet. Ich war Ansprechpartnerin für Personalberatungen und Headhunter für die Rekrutierung von neuen Mitarbeitern und Interim Managern für verschiedene Bereiche. Ferner koordinierte ich externe Berater, die das Unternehmen in der Rekrutierung begleitet haben. In allen Fragen zum Arbeits-, Sozial- und Steuerrecht war ich Ansprechpartner für das Management, die Führungskräfte und Mitarbeiter. Die Mitarbeiter betreute ich in allen Fragen von Einstellung bis Ausstellung. Mit dem Betriebsrat pflegte ich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, die meistens zu gemeinsamen Lösungen führte.